Comix-Online.com -- Rezis -- Carlsen Comics

Die Sputnik-Jahre

Inhalt:

Deutsche Comics

Der Elfmeter
Ich bin der Anführer!
Biep-Biep



Die Sputnik-Jahre     Cover
Der Elfmeter
Carlsen (Casterman)
Preis: € 14,00
T: Baru
Z: Baru

Inhalt:F-Les Années Spoutnik
Die Fußballweltmeisterschaft wirft ihre Schatten voraus und alle Welt publiziert Comics, in denen das runde Leder eine mehr oder weniger tragende Rolle spielt. Nun hat Carlsen auch früher schon Arbeiten von Baru veröffentlicht, so dass sie kein völliges Neuland betreten. Trotzdem ist es sehr gewagt, die Reihe herauszubringen, denn Baru ist nicht gerade Mainstream! Seine Zeichnungen wirken nicht sehr modern und auch die Geschichten selber sind in der Vergangenheit angesiedelt. Trotzdem (oder deswegen?) sind es kein völlig belanglosen Sachen, die man schnell weglesen kann. Im ersten Band der neuen Reihe wird die Situation in einem kleinen Städtchen geschildert. Es gibt die oben auf und die da unten. Zwischen den Ortsteilen gibt es die übliche Rivalität, die nicht nur unter den Kindern ausgetragen wird. Als es zu entscheidenden Schlacht kommt, stehen auch die erwachsenen Männer am Rand bzw. greifen sogar tatkräftig ein! Der Held, Igor, ist ein kleiner Junge von oben auf , der den aktuellen Streit ausgelöst hat. Da sich der Streit nicht mehr gütlich oder durch eine Prügelei beilegen lässt, muss ein Fußball-Match entscheiden. Der beste Fußballer von oben fehlt allerdings, da seine Mutter ihn wegen einer Kopfverletzung nicht spielen lassen will (jaja, die Mütter; immer haben sie Angst...). Doch nicht etwa Igor wird jetzt Kapitän der Mannschaft sondern Jeannot, ein kleiner Egoist. Natürlich steht das Spiel auf Messers Schneide, als Igor den titelgebenden Elfmeter schießen muss...

Kritik:
Ein schönes Jugendbuch, dass einerseits eine spannende Geschichte erzählt, andererseits die Psyche des heranwachsenden Igor, seine Ängste, Träume und eingebildeten Verpflichtungen ziemlich genau nachzeichnet. Deshalb muss die Handlung auch ein Stück in der Vergangenheit spielen, denn heutzutage würde sich niemand mehr auf ein Fußballspiel als Entscheidung einlassen oder wegen einer blutenden Wunde die Prügelei für beendet erklären. Nur so kann aber auf die innere Entwicklung Wert gelegt werden, die sonst vor lauter action untergehen würde. Schön auch, dass das Ganze als Hardcover erscheint! Auch das ist wahrscheinlich nur vor einer WM möglich, oder?



-Bat- Note: 2

Nach oben


Die Sputnik-Jahre     Cover
Ich bin der Anführer!
Carlsen (Casterman)
Preis: € 14,00
T: Baru
Z: Baru

Inhalt:F-Les Années Spoutnik
Nachdem Gori (wie Igor gerufen wird) den Elfmeter getreten hat, geraten plötzlich alle scheinbar so festgefügten Hierarchien ins Wanken und der Anführer der Kleinen steht zur Disposition. Neben dem Beharren auf Positionen und damit verbundenen Privilegien spielen auch Argumente wie Fremdenfeindlichkeit oder einfach Konservatismus eine Rolle. So ist der Streit der Kleinen - der als Wettkampf und damit nach scheinbar festen Regeln ausgetragen wird - schnell auch ein Streit der Großen! Erstaunlich dabei ist, wie oft und mit welcher Energie geschummelt und getrickst werden kann! Allein deswegen lohnt sich bereits ein Blick!

Kritik:
Baru schafft es immer wieder, ganz genaue Beobachtungen von den kleinen Nicklichkeiten des Lebens mit liebevollen Schilderungen des Alltags zu verbinden. Wenn es auch im Vordergrund einfach ‚nur' um die Anführerrolle der Kleinen geht, stecken die ganzen großen Katastrophen im Detail, die Enttäuschungen, die das Leben dann bereit hält, wenn die Ausreden nicht mehr funktionieren. Da auch der zweite Band wieder als Hardcover erscheint, verleiht der Comic seinem Gewicht auch äußerlich ein adäquate Form! Ein Muss für jede anspruchsvolle Sammlung!



-Bat- Note: 2


Die Sputnik-Jahre     Cover
Biep-Biep
Carlsen (Casterman)
Preis: € 12,00
T: Baru
Z: Baru

Inhalt:F-Les Années Spoutnik
Im dritten Band zieht der Fortschritt deutlich merkbar in die Welt derer von oben und von unten ein: die rührigen Agitatoren der Kommunistischen Partei verehren die wissenschaftliche Vormachtstellung der UdSSR in Form des ersten künstlichen Trabanten, der die Erde umkreiste, des Sputnik. In sehr schönen Bildern fängt Baru sowohl den Stolz auf diese Leistung als auch die Angst der Bevölkerung und die idiotische Reaktion des Dorfpfarrers ein. Doch auch die Kinder versuchen, an der Entwicklung teilzuhaben und bauen zu Ehren des sowjetischen Gesandten ihrerseits eine Rakete. Diese hat allerdings einige konterrevolutionäre Eigenschaften: Sie ist der Rakete aus dem Tim-Album grafisch nachempfunden - reparierbar - , sie ist nicht vom Sohn des örtlichen Funktionärs - lässt sich anders übersetzen - und sie fliegt leider nicht so, wie sie es sollte - katastrophal!

Kritik:
Herrlich, mit welcher spitzen Feder Baru die Geschichte des Kommunismus aufs Korn nimmt und gleichzeitig behutsam alle Probleme des Alltags von Kindern in die Geschichte einbaut. Jeder, der einmal jung gewesen ist, wird sich mehr oder weniger stark in den Figuren wiederfinden und hoffen, dass die Helden sich ebenfalls irgendwie durch ihre Jugend durchmogeln werden. Die Begeisterungsfähigkeit, die Hingabe und die alltäglichen kleinen und mittleren Katastrophen, das ausplaudern von Geheimnissen und die Widerwärtigkeiten der Größeren sind optimal getroffen. Unbedingt lesen!



-Bat- Note: 2+

Nach oben

 


Zurück