Comix-Online.com -- Rezis -- DC Comics

Alex Ross + Paul Dini

Inhalt:

Deutsche Comics
Superman - Friede auf Erden
Batman - Krieg dem Verbrechen
SHAZAM! - Die Macht der Hoffnung
Wonder Woman - Der Geist der Wahrheit



Superman - Friede auf Erden     Cover
Carlsen (DC)
Preis: DM 24,90
T: Dini
Z: Ross
Inhalt: US-Superman - Peace on Earth
Dieses Buch ist kein Comic, es ist eine Bildergeschichte! Eine Geschichte von Paul Dini, sonst eher bekannt als Autor der Animated Series, wird durch Bilder des genialen Alex Ross so umgesetzt, dass auch Freunde der pathetischen Malerei ihren Spaß haben werden. Es bleibt aber auch eine Geschichte für alle Superman-Fans und für die von Alex Ross natürlich! Unser Superheld merkt, dass er zwar eine Menge Superschurken einsperren und Verletzte retten kann, dass ihm aber ein paar Grundprobleme des Überlebens auf der Welt bisher entglitten sind. Dazu gehört das der “schlechten” Nahrungsmitttelverteilung: während in einigen Ländern Milchseen und Butterberge (ok, hier sind es Getreideberge) auf ihre Vernichtung warten, sterben andernorts Millionen an Hunger! In einer nicht ganz einfachen politischen Mission überzeugt er die Mächtigen in den USA, dass er alle Nahrungsmittel, die er an einem Tag in Hungergebieten verteilen kann auch verteilen darf. Bei dieser Aktion stößt er jedoch naturgemäß auf viele Probleme wie Diktatoren, die Hoffnung aufgebende Hilfeempfänger und ein einfach zu große Zahl von Bedürftigen. So wird sein ambitioniertestes Projekt zu seiner größten Niederlage......

Kritik:
Eine etwas andere Superheldenstory im Überformat (Ach Carlsen, warum macht ihr sowas nur? Die Bilder wirken doch auch im Originalformat!) Ansonsten wirklich gut aber nicht jedermanns Geschmack. Der Stil von Ross ist ja mittlerweile bekannt: genauso ist auch dieses Album. Meine Empfehlung für den Gabentisch für Comicfreunde!

-Bat- Note: 2+


Batman - Krieg dem Verbrechen     Cover
Carlsen (DC)
Preis: DM 24,90
T: Dini
Z: Ross
Inhalt: US-Batman: War on Crime
Eine etwas andere Preisklasse und ein anderes Format als die Dinos und doch schon gewohnt, da es sich um den Folgeband zu Superman: Friede auf Erden handelt. Als Bruce Wayne muss Batman entscheiden, ob er in ein rentables Projekt im ehemaligen Hafenviertel investiert, durch das der letzte Rest gewachsener Strukturen zerstört würde. Als Batman muss er mit ansehen, wie die Eltern eines kleinen Jungen getötet werden. Doch dieser Junge hat nicht die Möglichkeiten eines Playboys und Millionenerben, in der perspektivlosen Welt des alten heruntergekommenen Hafenviertels wird er fast in eine kriminelle Karriere hineingezwungen. Doch unsere Fledermaus wäre nicht der Dunkle Ritter, wenn ihm nicht eine Lösung einfiele...

Kritik:
Man kann von dem fotorealistischen Stil von Alex Ross halten, was man will, monumental beeindruckend ist er. Vom inhaltlichen ist die Geschichte etwas positiver als der erste Band, wohl deswegen, weil die Ziele des Helden “kleiner” und deshalb realistischer sind. Die depressive Grundstimmung und das Wissen, das auch der Beste heutzutage wohl punktuelle Erfolge feiern kann, das Unrecht und die Ungerechtigkeit aber stärker sind, sind aber auch hier beherrschend! Ein schöner Band abseits des regulären Handlungsstranges, der eigentlich in jede Superheldenbibliothek gehört!

-Bat- Note: 2+


SHAZAM! Die Macht der Hoffnung     Cover
Panini-DC (DC)
Preis: DM 19,95 Softcover DM 39,95 € 20,43 Hardcover
T: Dini
Z: Ross
Inhalt: US-Shazam! The Power of Hope
Als Drittes ist jetzt Captain Marvel an der Reihe von Dini und Ross porträtiert zu werden. Der junge Billy Batson hat die Macht erhalten, der mächtigste Superheld der Welt zu sein. Er muss nur das Wort SHAZAM aussprechen, dass sich aus den Anfangsbuchstaben der alten Götter zusammensetzt, deren Fähigkeiten übernommen worden sind. Nebenbei ist Billy allerdings auch Schüler und Radiosprecher, so dass sein Tag ziemlich ausgefüllt ist. Fast verliert er die Hoffnung und zerbricht an der Bürde des erwachsenen Helden, die der minderjährige Junge zu schultern hat... Er soll Kindern wieder Mut machen, die in einem Krankenhaus liegen und Cpt. Marvel als Helden verehren. Als Dank für eine Ladung selbst gemalter Bilder verspricht der Held den kranken Kindern ein Wochenende nach ihren Vorstellungen und trägt so Hoffnung in ihre Herzen und vielleicht sogar die eine oder andere Heilung! Was er aber so nicht heilen kann, ist die Verachtung und die Gewalt, die ein Vater seinen Sohn antut. Doch auch hier kann er (in seiner Doppelfunktion) helfen. Doch die meiste Hilfe und die meiste Hoffnung konnte er einem kleinen Jungen geben, der glaubte alleine zu sein und die Last der Verantwortung nicht mehr tragen zu können: sich selbst!

Kritik:
Erneut wird ein alteingeführter Superheld von Dini und Ross an seine eigenen Grenzen geführt. Wieder müssen die inneren Feinde erkannt und bekämpft werden, denn nur wer mit sich selber klarkommt, kann anderen wirklich helfen, ohne sie zu bevormunden. Da panini das Epos dankenswerter Weise im Überformat (und auf gutem Papier) gedruckt hat, kommen die Gemälde von Alex Ross gut rüber (die Originale sind übrigens alle käuflich zu erwerben; den Erlös bekommen unheilbar kranke Kinder). Zu diesem Thema passen die sehr dramatischen und gestelzten Bilder auch sehr gut, während viele Cover von Ross nur überpathetisch wirken. Tipp!

-Bat- Note: 2


Wonder Woman: Der Geist der Wahrheit     Cover
Panini-DC (DC)
Preis: € 12,75 Softcover
T: Dini
Z: Ross
Inhalt: US-Wonder Woman Spirit of Truth
Der vierte Band der Reihe beleuchtet wieder ein Mitglied der DC-Superheldenfamilie in ihrem Konflikt zwischen „Helfen-Wollen“ und „Verzweiflung“. Auch WW möchte als Amazone in der Welt der Männer für das Gute kämpfen und Schlechtes sowohl abwenden als auch möglichst vernichten. Nur erfährt sie weder alles, was vor sich geht, noch nehmen sie ihre Schützlinge als eine der Ihren war, denn sie ist eine Superheldin. Erst als Clark Kent ihr erklärt, dass es für ihn absolut wichtig sei, als Clark zu leben, da er nur so den Kontakt zu den Menschen halten könne, erkennt Diana, was ihr bisher gefehlt hat. Sie schafft sich eine normale Identität und beginnt zu lernen, was das Menschsein ausmacht...

Kritik:
Und wieder übertreffen sich Ross und Dini selber! Das Überformat lässt die realistischen Gemälde von Alex Ross richtig zur Geltung kommen, denn kleiner würde ihre wucht verschwinden. Die Verzweiflung angesichts des fast übermächtigen Gegners und die Hilfe in der und durch die Menschlichkeit sind das Thema dieser Reihe und selbst eine göttliche Prinzessin macht da keine Ausnahme. Die Verkaufserlöse für die Originale gehen übrigens bei diesem Band (wie sollte es anders sein...?) in den Fonds zur Unterstützung der Opfer des 11. September.

-Bat- Note: 2

Nach oben