Comix-Online.com -- Rezis -- Panini Comics

Wonder Woman

Inhalt:

Deutsche Comics

Wonder Woman 1   Wonder Woman 2   
Wonder Woman 3   



Wonder Woman 1    Cover
Panini-DC (DC)
Preis: DM 8,95 € 4,58
T: Jimenez/DeMatteis
Z: Jimenez

Inhalt:US-Wonder Woman 164 + 165
Auch die Amazonengöttin, die zuletzt bei den Dinos vor Urzeiten ein kurzes Gastspiel gegeben hatte, ist also aus dem Comic-Orkus wieder aufgetaucht und kommt als zweimonatliche Reihe. Zur Nummer 1 gibt es – wie bei panini mittlerweile üblich – ein Variant mit Metall-Logo, das sich bei dem schönen regulären Cover allerdings wohl nur für beinharte Sammler lohnt... Eris, Phobos und Deimos, eigentlich von der Erde verbannte Götter, haben ein Schlupfloch gefunden um auf der Erde Zwietracht säen und eigene Macht ernten zu können: sie sind nicht selbst anwesend sondern sie haben die Körper von Poison Ivy, Scarecrow und dem Joker übernommen und mit Maxie Zeus´ Hilfe eine Sekte gegründet. Sie ernähren sich von Zwietracht und Hass und wo könnte ein geeigneterer Ort dafür sein als in Gotham. WW erkennt als erste die wahren Hintergründe doch der becapte Held meint immer noch, dass er in seiner Stadt keine Hilfe brauche. Wird er rechtzeitig merken, dass selbst er gegen drei Götter und ihre menschlichen Wirte nicht alleine bestehen kann?

Kritik:
Schön, dass jetzt die Großen Drei (Superman, Batman und eben WW) wieder mit eigenständigen deutschen Serien auf dem Markt sind. Damals hatten ja die Dinos abgebrochen, da das aktuelle Material zu schlecht sei. Unter dem jetzigen Team scheint mir der Qualitätsmangel behoben worden zu sein, so dass einem langen Kioskleben nichts im Wege stehen sollte. Die Story beginnt zwar etwas holperig, doch wenn sie erstmal ins Rollen gekommen ist, läuft sie auch ganz prächtig. Die Zeichnungen sind glücklicherweise sehr atypisch, denn sie enthalten sehr viele (fast zuviele!) Details, Schraffuren, Kreise. Dank Lanning (Tusche) und Rambo (Farben) wirkt das Ganze auch wie aus einem Guss. Man muss sich halt nur auf ein wenig Sagenwelt und Götterhimmel einlassen...

-Bat- Note: 2-


Wonder Woman 2    Cover
Panini-DC (DC)
Preis: € 4,55
T: Jimenez/DeMatteis
Z: Jimenez

Inhalt:US-Wonder Woman 166 + 167
Der Abschluss der Götter von Gotham-Saga hält, was die ersten beiden teile versprochen hatten! Man muss sich nur in die Lage des Dunklen Ritters versetzen: Nicht nur, dass ausgerechnet Wonder Woman in seiner Stadt wildert und er ihr auch noch dankbar sein muss, da er alleine nicht gegen Götter – zumindest in dieser Anzahl – ankommt; nein, er muss auch noch Poison Ivy, Scarecrow und sozusagen als Mega-Gau (wobei mir durchaus bewusst ist, dass man den größten anzunehmenden Unfall eigentlich nicht mehr steigern kann, aber das tun die Politiker schließlich auch alle Nas´ lang) sogar den Joker unterstützen und auf ihren Sieg hoffen! Denn nur dann können die „Helden“ die Stadt Gotham wieder in das zurückverwandeln, was es einmal war. Ansonsten wird sie zu einem Tempel des Grauens, zur Heimat von Ares! Als schließlich auch noch Nightwing, Robin, Donna, Wonder Girl, Huntress und Artemis in die Schlacht eingreifen, ist die Sache fast ausgeglichen...

Kritik:
Spannend, rasant und lesbar. Die Story ist nicht schlecht, reißt mich aber ehrlich gesagt nicht vom Hocker. Wenn die Gegner zu übermächtig sind (und trotzdem bezwungen werden), ist der inhaltliche Rahmen halt so eng, dass für richtige Entwicklungen kaum Raum ist. Das Artwork ist allerdings grandios! Wenn einige Seiten auch ein wenig übervoll sind, so ist das doch gegenüber diesen ganzen animateds, die einem ständig über den Weg laufen, eine echte Wohltat, mal wieder richtige Zeichnungen, Gesichter mit Ausdruck, Details überhaupt zu sehen! Schon allein deswegen hat die Serie es verdient, gekauft zu werden1

-Bat- Note: 2


Wonder Woman 3    Cover
Panini-DC (DC)
Preis: € 4,55
T: Jimenez/Perez
Z: Jimenez

Inhalt:US-Wonder Woman 168 + 169
Und weiter geht es mit der nächsten Storyline, die nach heftiger ist als die gerade abgeschlossene. Vor allem wird sie auch auf die folgenden Hefte wesentlichen Einfluss ausüben, denn es geschehen bewegende Dinge mit dem Herrscherinnengeschlecht von Themyscira! Um es kurz zu machen: auf der Paradiesinsel ist ein Krieg ausgebrochen zwischen den beiden so unterschiedlichen Amazonenstämmen. Die Mädels gehen mit vollster Tötungsabsicht aufeinander los und was so „harmlos“ mit ein paar Sprengsätzen begann endet mit der totalen Zerstörung! Nun ist bekannt, dass Hippolyta und Artemis nicht die besten Freundinnen sind, aber das so etwas geschehen könnte, hätten sich die gerade anwesenden Troia und Prinzessin Diana nicht träumen lassen. Da muss jemand dahinterstecken, der (oder die) mehr als ein paar kleine Schwierigkeiten hat...

Kritik:
Ohne zu viel zu verraten, denn diese Geschichte lebt auch von der Spannung, sei gesagt, dass hier ohne Brüche mit der Kontinuität völlig neue Fakten geschaffen werden. Alle handelnden Personen müssen lernen und sich mit ihrer eigenen (Comic-)Geschichte auseinandersetzen. Die Regierungsform der Paradiesinsel und die faktische Zwei-Klassen-Gesellschaft ändern sich und dann ist das Ganze auch noch (wie immer) sehr schön grafisch umgesetzt. Wer bisher nicht einsteigen wollte, da die Kontinuität zu unklar schien, sollte jetzt einsteigen, denn mit dieser (Doppel-)Nummer beginnt eine neue Zeitrechnung der drittältesten durchgehend erscheinenden Heldin des amerikanischen Comics! Hit-Tipp!

-Bat- Note: 2+


Nach oben