Comix-Online.com -- Rezis -- Egmont EHAPA Comics

Diabolik

Inhalt:

Deutsche Comics

Diabolik 1    Diabolik 2   
Diabolik 3    Diabolik 4   



Diabolik 1    Cover
Noch 60 Sekunden zu leben, Eva Kant! Teil 1
Egmont EHAPA (Astorina)
Preis: € 2,99
T: Ferrario/Martinello
Z: Zaniboni/Zaniboni
Inhalt:It-Il Grande DIABOLIK-Eva morira´tra sessanta secondi
Nun hat es also auch EHAPA geschafft, seinen Fumetto Neri zu veröffentlichen. Nachdem der Hamburger Konkurrent mit Dylan Dog erfolgreich vorgeprescht war, kontern die Berliner mit der anderen großen Serie aus Italien: DIABOLIK. Mehr Thriller, mehr HighTech, mehr Blut! Dafür wird es keinen Horror geben. Außerdem gibt es neben der schwarzen Farbe auch etwas Grün, das dezent eingesetzt wird. Diabolik ist als Verbrecher eine Mischung aus McGiver und Phantomas; seine Vorliebe für schwierige Fälle und kostbare Beute macht ihn zu einem potentiellen Helden der Gazetten. In seinem ersten deutschen Fall hat er einen Gegner, der ihm eine Falle stellen möchte. Zwar sollte er unter Schwierigkeiten Beute machen können, aber nur, um feststellen zu müssen, dass die geklauten Steinchen allesamt Fälschungen sind! Da sich der Meisterdieb nicht verarschen lässt, schwört er natürlich Rache und wartet auf eine zweite Chance...

Kritik:
Das Format erinnert eher an alte Singles denn an Comics und ist somit gewöhnungsbedürftig. Auch die zweite Farbe irritiert etwas, scheint aber nur dann eingesetzt zu werden, wenn es um PC-Krams geht. Die Story geht alte Wege: Eifersucht, Eitelkeit, Liebe... die Bestandteile also, aus denen alle großen Erfolge der Weltliteratur sind! Natürlich funktioniert das Gemisch auch hier. Die Zeichnungen sind schneller, weniger aussagekräftig als bei DD. Sie passen dabei aber zu dem schnelleren Inhalt und den filmischen Sequenzen bei Diabolik. Insgesamt ein Debüt, das neugierig macht auf mehr. Verwirrend ist m. E., dass die einzelnen Geschichten immer in zwei Teilen erscheinen werden. Da es sich um leicht verdauliche Kost handelt, hätte man wohl eher auf eine zweimonatliche Erscheinungsweise bei doppeltem Umfang setzen sollen. Positiv ist der Anhang, in dem mit Bezug auf die Originalserie auf Filme und Hightechkrams eingegangen wird. Störend sind Tippfehler, die bei einem großen Verlag bei der Nummer 1 einer neuen Serie eigentlich nicht vorkommen dürften!

-Bat- Note: 3


Diabolik 2    Cover
Noch 60 Sekunden zu leben, Eva Kant! Teil 2
Egmont EHAPA (Astorina)
Preis: € 2,99
T: Ferrario/Martinello
Z: Zaniboni/Zaniboni
Inhalt:It-Il Grande DIABOLIK-Eva morira´tra sessanta secondi
Der zweite Teil bringt die Entscheidung: Kann Diabolik in einem Videospiel seinen Gegner besiegen und seine Geliebte Eva Kant retten? Sie ist seine Schwachstelle und gleichzeitig sein Motivationspool, so dass sein gesamtes Ich auf dem Spiel steht! Als Gegner hat er nicht nur virtuelle Schweinereien sondern auch die Polizei, Tücken der Technik und einen Gegenspieler, der von Hass zerfressen ist und somit nicht unbedingt fair spielen wird...

Kritik:
Der zweite Teil beendet das erste Abenteuer des neuen Kioskhelden. Die Story bleibt spannend und wird routiniert zu Ende gebracht, der Kick fehlt aber! Für die U-Bahn oder die Fahrt in einem komplett überfüllten DB-Zug sicherlich genau richtig, für mehr? Da muss schon noch ein wenig kommen um für den Hype zu sorgen, denn die Neu-Berliner gerne hätten. Positiv bleibt der Anhang!

-Bat- Note: 3


Diabolik 3    Cover
Diabolik und Ginko: Sturm der Erinnerungen Teil 1
Egmont EHAPA (Astorina)
Preis: € 4,60
T: Martinelli
Z: Zaniboni/Zaniboni
Inhalt:It-Il Grande DIABOLIK-Diabolik e Ginko: Tempesta di ricordi
Und wieder ein zweigeteilter Großband, der dieses Mal mehr das Verhältnis von Diabolik und seinem ärgsten Widersacher, Inspektor Ginko in den Vordergrund stellt. Zwar geht es darum, dass Diabolik eine schwarze Perle haben möchte, von deren Vorhandensein er gehört hat. Er trifft auch seine Vorbereitungen, um diese Perle, die auf illegale Art und Weise den Besitzer wechseln soll, in seine Hände zu bekommen und geht dabei auch wie üblich über Leichen. Doch auch sein Gegenpart ist an der Sache dran...

Kritik:
Obwohl auch hier der Kritikpunkt der Zweiteilung zutrifft, ist das Problem nicht so gravierend, denn beide Nummern wurden zusammen ausgeliefert. Der Anhang führt dieses Mal in die (Ursprungs-)Geschichte von Diabolik, die im Gegensatz zu vielen Superhelden nicht gleich zu Anfang in einer Originstory verbraten worden ist, sondern erst in der Nummer 107 nachgereicht wurde.

-Bat- Note: 3


Diabolik 4    Cover
Diabolik und Ginko: Sturm der Erinnerungen Teil 2
Egmont EHAPA (Astorina)
Preis: € 4,60
T: Martinelli
Z: Zaniboni/Zaniboni
Inhalt:It-Il Grande DIABOLIK-Diabolik e Ginko: Tempesta di ricordi
Während Diabolik und Ginko nebst ihren Partnerinnen auf die Übergabe und damit auf den Moment des Eingreifens warten, zieht ein Sturm auf, der sie zwingt, unabhängig voneinander in benachbarten Höhlen Schutz zu suchen. Diese Gemeinsamkeit veranlasst die Beiden die Geschichte ihrer Feindschaft zu erzählen. Der Leser springt zwischen den beiden Versionen hin und her und bekommt dadurch einen guten Überblick. Auch das Abenteuer wird natürlich gelöst und am Ende ist es wie immer.

Kritik:
Die bisher stärkste „Hälfte“ dieser noch jungen Reihe, die mit den aus dem Film entlehnten Schnitttechniken trotz der eigentlichen Handlungsarmut Spannung aufbaut und dem Leser die Möglichkeit eröffnet, die Handelnden immer sofort mit der Kritik zu verknüpfen. Der Anhang bietet einen Überblick über die bisherigen Versuche, diesen eng an das Medium Film angelehnten Comic zu verfilmen. Obwohl es dieser Fumetto wahrscheinlich schwierig haben wird, auf dem umkämpften Markt zu überleben, bietet er für relativ wenig Geld eine korrekte Dosis Comic, die sicherlich reine Massenware für den schnellen Konsum ist, qualitativ aber durchaus zur besseren Hälfte gehört!

-Bat- Note: 3+


Nach oben