Comix-Online.com -- Rezis -- infinity

KISS Psycho Circus

Inhalt:

Deutsche Comics

Kiss Psycho Circus 7    Kiss Psycho Circus 8   
Kiss Psycho Circus 9    Kiss Psycho Circus 10   
Kiss Psycho Circus 11    Kiss Psycho Circus 12   




Kiss Psycho Circus 7    Cover
Infinity (image – Top Cow)
Preis: DM 5,90 Kiosk 9,90 Prestige
T: Holguin
Z: Medina
Inhalt:US-Kiss Psycho Circus 13 + 14
Zunächst der vierte Teil der Destroyer-Storyline: Joshua Chylde alptraumt, doch der Nightmare King verliert Sorry, ich kenne die ersten drei Teile nicht! Die Zeichnungen sind Ok, der Inhalt erschließt sich halt nicht so! Dann Year of the Fox I: Ukira bekommt den Auftrag, den Hof vor dem Herannahen der feindlichen Horden zu warnen. Bei einer Rast gerät er in ein Lager eines Circus, der ihm die Saga der Vier-die-Eins-sind darbietet. Er muss eine Prüfung von Starbearer überstehen.

Kritik:
Geil! Geniale Zeichnungen, klasse Story; Samurai und Kiss passen genau! Ach ja, als Gimmick gibt´s ´nen Posterteil 2/2

-Bat- Note: 1 (Für den zweiten Teil)



Kiss Psycho Circus 8    Cover
Infinity (image – Top Cow)
Preis: DM 5,90 Kiosk 9,90 Prestige
T: Holguin
Z: Medina
Inhalt:US-Kiss Psycho Circus 15 + 16
Year of the Fox II: Es folgen die Prüfungen durch die anderen Drei, die Ukira in verschiedenster Hinsicht vor die Wahl stellen. Er widersteht jedoch allen Verlockungen, doch er muss noch der Karawane der Geister entkommen... World without heroes I: In einer Stadt, in der sich Spawn sicher wohlfühlen würde, wird Alex zu einem Pakt gezwungen. Sein Herz für ...ja für was eigentlich?

Kritik:
Je mehr ich davon lese, desto mehr will ich davon haben!! So muss ein imagecomic sein!

-Bat- Note: 1+



Kiss Psycho Circus 9    Cover
Infinity (image – Top Cow)
Preis: DM 5,90 Kiosk 9,90 Prestige
T: Holguin
Z: Medina,Crain
Inhalt:US-Kiss Psycho Circus 17 + 18
World without Heroes II: Angel Medinas Abschlussausgabe! Wem kannst du trauen? Geld, Macht, Dämonen, Versprechungen??? Natürlich nicht! Mit einem Feuerwerk verabschiedet sich Medina; die Story schließt nahtlos an die anderen an. Die Zeichnungen sind gnadenlos gut! Sunburst Finish: Der Bruch ist nicht allzu groß! Einige Figuren werden etwas größer dargestellt, aber im allgemeinen fällt der Wechsel nicht ins Gewicht! Nur die Story: Da ist ein Musiker, der heißt Max Romeo und der ist ganz toll und dann passiert was ganz schlimmes und dann ist er ganz betroffen und dann kommt er noch mal ganz groß raus und dann zeigt er es allen und dann ist er tot.

Kritik:
Teil 1 ist bombenmäßig gut! Zu Teil 2 fällt mir nur ein Songtext (Passend zum Titelhelden, aber glücklicherweise andere Musik!!) ein: Ihr seit nichts als Hippiepunks, ihr werdet die Verlierer sein!

-Bat- Note: 1 bzw. 2-3 für die Zeichnungen und 5 für den Inhalt macht ´ne 3+



Kiss Psycho Circus 10    Cover
Infinity (image – Top Cow)
Preis: DM 5,90 Kiosk 9,90 Prestige
T: Holguin
Z: Crain
Inhalt:US-Kiss Psycho Circus 19 + 20
Die immer wieder auftauchende Saga geht weiter: Zwar ist des den Vier-die-Eins-sind gelungen, den Nightmare King zu besiegen, die Begleittruppe des Circusses blieb jedoch in der Zwischenwelt gefangen. Sie schicken daher Kismet um einen neuen Pakt zu schließen... Außerdem gibt es da einen netten Clown, der nicht immer so nett ist. Er ist einer der vielen, die eigentlich sehr kinderlieb sind bis ihr wahres Ich durchbricht und sie zu Mördern und Mißhandlern werden. Nicht immer werden sie erwischt, aber manchmal...

Kritik:
Wieder wesentlich besser als die letzte Nummer!!! In der ersten Geschichte können Kiss das ausspielen, was auch Fans anderer Musikrichtungen ihnen abnehmen können: Sie spielen Götter! Da sie um ihre Musik eine Show herumbasteln, die nicht unwesentlich von ihren Kostümen lebt, kann man ihnen solch mythologische Geschichten auch abnehmen. Und bei diesen Zeichnungen stimmt das einfach. Die zweite Geschichte spielt auf dem Rummel und könnte auch (von der Stimmung her) in anderen image-Serien stattfinden. Sie ist eine Mischung aus Hitchcock und Nightmare on Elm Street. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil!

-Bat- Note: 2



Kiss Psycho Circus 11    Cover
Infinity (image – Top Cow)
Preis: DM 5,90 Kiosk 9,90 Prestige
T: Holguin
Z: Crain
Inhalt:US-Kiss Psycho Circus 21 + 22
Die vorletzte Ausgabe in der bisherigen Form präsentiert uns noch mal zwei Highlights! Zunächst der Abschluss der Geschichte über Makebelieve, der seine gespaltene Persönlichkeit als Verteidigung missbraucht. Der schüchterne, harmlose Vordergrund soll von dem hämischen, fiesen Missbraucher im Hintergrund als Tarnung und Schutz benutzt werden, da, wenn “beide” bestraft würden, ja ein Unschuldiger mitleiden müsste. Die Vier-die-Eins-sind lassen sich jedoch nicht hereinlegen und erkennen die Schutzbehauptung. Begleitet wird diese ganze Verteidigung des Schurken vor dem Tribunal von einer psychologischen Untersuchung der Beweggründe für ein solches Handeln und die Flucht in innere Rückzugsräume bzw. Scheinrealitäten. Mit dem unerwarteten Ende gelingt es Holguin ein weiteres Mal, sich abseits der Klischees zu bewegen. Des weiteren wird der erste Teil von Mirror Image dargeboten. Zwei Lack/Latex-Zwillinge werden in den Psycho Circus gelockt und zum ersten Mal seit langer Zeit voneinander getrennt. Als sie sich endlich scheinbar wiederfinden, sind es drei...!

Kritik:
Zum ersten Teil habe ich oben schon einiges gesagt. Es ist eine der für diese Serie typischen Geschichten, in denen an scheinbar unbedeutenden Leuten gezeigt wird, was sich in dieser Welt für Probleme abspielen. Auch Lösungsansätze abseits des zumindest im Comic dominierenden klassischen Schemas Alk/Kopf-Ab/Hau-auf-die-Fresse werden dabei immer wieder präsentiert. Eigentlich schade, dass sich für diese Serie auf dem deutschen Markt zuwenig Käufer gefunden haben. Der zweite Teil sind erst mal schöne Bilder eines psychedelischen Rummels, aber der Tiefgang kommt ja meistens noch!

-Bat- Note: 1 bzw. 2



Kiss Psycho Circus 12    Cover
Infinity (image – Top Cow)
Preis: DM 5,90 Kiosk 9,90 Prestige
T: Holguin
Z: Crain
Inhalt:US-Kiss Psycho Circus 23 + 24
Mirror Image wird abgeschlossen. Die Zwillinge sind nur scheinbar so ungleich gleich, da die eine glaubt, etwas schlimmes getan zu haben, obwohl die andere weiß, dass es so nicht gewesen ist... Eine Geschichte über Lebenslügen, die Folgen und Versöhnung. Was ist Schuld? Die zweite Geschichte Cat´s Eye ist eine abgeschlossene klassische Horror-Story mit allem was dazugehört. Totengräber, eine Fremde ausschließende dörfliche Gemeinschaft, Katzen, einen unterirdischen Herrscher und Verrat!

Kritik:
Schade, aber dieses Heft ist die unwiederbringlich letzte Ausgabe von KPC, da die Verkaufszahlen einfach nicht hoch genug waren. Wenn ihr mehr lesen wollt, mobilisiert alle eure Freunde, damit sie infinity löchern, ein KPC-Magazin herauszubringen, dass außer Comics dann auch Fanmaterial enthalten soll. Schade, dass diese Serie nicht mehr Comic-Fans gefunden hat, denn sie war die eindeutig beste Serie mit abgeschlossenen Geschichten, die auf dem deutschen Markt anzutreffen war!
R.I.P.

-Bat- Note: 1


Nach oben