Comix-Online.com -- Rezis -- rororo

Fußball-Comics

Inhalt:

Deutsche Comics

Ribbecks Racker
Ruuudi!



Ribbecks Racker - Das muss abgeh´n!!    Cover
Rowohlt Taschenbuch Verlag rororo 22764
Preis: DM 16,90
T: Lutz Mathesdorf
Z: Volker Sponholz

Inhalt:
Im mittlerweile vierten Band der Serie über die deutsche Fußballnationalelf und ihre Qualifikationsspiele sorgen die echten Protagonisten glücklicherweise dafür, dass dieser Serie das Material nicht ausgeht. Lodda und seine Kumpels haben so schlecht gespielt und trotzdem die Quali geschafft, so dass einer launischen Betrachtung nichts im Wege steht. Sei es die Frage von unserem Rekordnationalen an alle anderen, wohin er den wechseln werde, wobei sich seine mangelnde Allgemeinbildung durchaus negativ auswirkt, der Versuch von Markus Babbel, zu erklären, dass er nicht doof, sondern nur langsam sei, oder die Einladung von Scholl, Ziege und Bruce Lee aufgrund ihrer Tattoos beweisen, dass die Nationalelf halt nur aus Deutschen besteht. So sind se halt, oder? Besonders schön sind die Szenen von Olli Kahn und Jens Lehmann, die eine bewegende deutsche Männerfreundschaft pflegen...

Kritik:
Ein Muss für jeden Fußballfan! Und: Nicht der schlechteste deutsche Comic auch für alle anderen! Es geht zwar oft in Richtung platter Humor und Karikatur, aber das ganze ist eingepackt in eine schöne lange Geschichte. Was also will man mehr für die spielfreie Zeit zwischen Bundesliga und EM?

-Bat- Note: 1


Ruuudi!    Cover
Rowohlt Taschenbuch Verlag rororo 23275
Preis: € 8,90
T: Lutz Mathesdorf
Z: Volker Sponholz

Inhalt:
Schon wieder sind zwei Jahre ´rum und damit die Qualifikation für ein fußballerisches Großereignis beendet. Die Tradition will es so, dass sich zwei Herren aus dem Norden hinsetzen und einen Bestseller aus denkbar schlechtem aber unsäglich spannendem Material zimmern. Wenn man an die zum Teil grottenschlechten Kicks denkt (und an den dem weißen Pulver sei Dank gerade noch verhinderten Däumling!) wird einem rückwirkend noch mal schlecht, aber was soll´s. Die Elf haben es geschafft, sich für das Turnier in Fernost zu qualifizieren und damit ist ihnen alles verziehen. Glücklicherweise können wir jetzt (und insbesondere nach dem 8:0) wieder darüber lachen und uns sogar an dem anderen Thema erfreuen, das während dieser Zeit die Zeitungsschreiber inspiriert (und gerettet) hat: Auch der Zauberjunge darf sein Scherflein beitun! Während die Jungs fast schon wieder alles vergeigt haben (1:1) bin ich immer noch geneigt, dem Tipp von Volker Sponholz in Erlangen zu glauben: Da sie nix mehr zu verlieren haben und niemand etwas erwartet, ist das Endspiel drin....

Kritik:
Für jeden Fußballfan ein Muss! Auch beim mittlerweile dritten Trainer der Deutschen Elf schaffen die beiden es wieder, Spieler und Trainerstab leben zu lassen. Man sieht sie förmlich über die Seiten traben und hört das Murren der Zeitung, die wie immer alles besser weiß. Kaufen, Lesen und eventuell nach dem zu frühen ausscheiden noch mal lesen und genießen!

-Bat- Note: 2+


Nach oben