Comix-Online.com -- Rezis -- EMA Comics

Detektiv Conan

Inhalt:

Deutsche Comics

Detektiv Conan #2
Detektiv Conan #3
Detektiv Conan #4



Detektiv Conan 2     Cover

EMA
Preis: DM 9,99 € 4,99
T: Aoyama
Z: Aoyama

Inhalt:Jp-Detektiv Conan Vol. 2
Der geschrumpfte Conan befolgt zwar Professor Agonas Befehl, zur Schule zu gehen, lässt sich dadurch aber nicht daran hindern, ungeklärte Fälle aufzuklären. Als Herr Mori, der Vater von Conans Freundin Ran, die keine Ahnung von seinem geschrumpften Dasein hat, den Auftrag erhält, Masaki Negishi zu beschatten, wird dieser am folgenden Tag ermordet. Als Tatverdächtiger kommt nur einer in Frage: der Geschäftsmann Vutuka Abe! Er hatte mit Negishi darum gewettet, wer länger leben würde. Wetteinsatz war eine Lebensversicherung von 500 Millionen Yen! Das konnte sich Abe natürlich nicht entgehen lassen; er ließ Negishi beschatten, um sicherzustellen, dass ihn vorher noch jemand sah. Daraus formte er sich ein perfektes Alibi, denn am Tag nach seinem Reiseantritt lies er seinen Beschatter ein Double verfolgen, damit Herr Mori dieses herausfinden konnte... Der perfekte Fall für Detektiv Conan!

Kritik:
Gosho Aoyama überzeugt nicht nur mit den drei Kurzgeschichten, sondern mit der Realität, um die es sich bei den Fällen handelt. Die Story selber ist ein reiner Krimi vom Feinsten. Daher ist die 2+ gerechtfertigt. Es lohnt sich, diesen Manga zu lesen (kaufen).


-Tugrul- Note: 2+

Nach oben


Detektiv Conan 3     Cover

EMA
Preis: € 4,99
T: Aoyama
Z: Aoyama

Inhalt:Jp-Meitanti Conan Vol. 3
Der kleine Detektiv Conan ist mit seiner Freundin und ihrem Vater auf einem tollen Raumschiff. Dort lernen sie Natsue Hatamoto und ihren Ehemann Takeshi kennen, die gerade frisch verheiratet sind. Von den beiden erfahren sie auch, dass Natsues Großvater Gozo ein ziemlicher Großkotz ist, der alle rumkommandiert und sich über jeden lustig macht. Außerdem ist der Opa sauer, dass Conan und seine Freunde auf das schiff gelassen wurden, denn es war eigentlich nur für Natsues Familie gedacht. Alle außer Takeshi gehen ins Esszimmer als ein Schrei ertönt. Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wo Takeshi war? Also: er wurde von Gozo auf sein Zimmer zu einem wichtigen Gespräch vorgeladen... Als alle den schrei verdaut hatten, rannten sie los in die Richtung, aus der er gekommen war und erblickten den nackten Horror! Großvater lag tot auf dem boden seines Zimmers in einer Blutlache. Der Butler hatte ihn erblickt und sofort losgeschrieen. Nachdem sich alle wieder im Esssaal versammelt haben, erklärt Herr Mori, Rans Vater, dass sie den Mörder überführen müssten. Da alles so aussieht, als ob es Takeshi gewesen sein könnte, wird er in seiner Kabine eingesperrt. Herr Mori ist von der Schuld Takeshis allerdings noch nicht überzeugt. Als sich Conan, Ran und die immer noch fassungslose Natsue an Bord des Schiffes unterhalten, hören sie einen lauten Platscher. Alle rennen sofort los und finden... na, was wohl? Richtig, eine weitere Leiche, den Mann Natsues älterer Schwester! Niemand hat eine Idee für den Täter außer Takeshi, doch der war ja eingesperrt. Wird der Fall gelöst? Und werden noch mehr Leute sterben? Lest selber... In der zweiten Story kommt ein Chirurg zu Herrn Mori weil er vor einem großen Rätsel steht. Schon seit zwei Jahren bekommt er jeden Monat Spielzeug und eine Million Yen zugeschickt. Mittlerweile hat er 25 Millionen Yen (immerhin ca. 216.000 €) eingesammelt. Außerdem bekommt er jeweils am 3. August einen Blumenstrauß in seine Praxis geschickt... Werden Conan oder Herr Mori auch dieses Rätsel lösen?

Kritik:
Nun ja, ich wusste, dass Detektiv Conan ziemlich cool ist, weil ich die Serie schon im Fernsehen gesehen hatte, aber das das Buch noch besser ist, hätte ich nicht gedacht! Die Figuren sind super gezeichnet, die Story ist sehr gut und außerdem ist das Comic sehr realistisch. Man könnte fast schon sagen, dass es ein Krimi mit Bildern sei! Ich will ja nicht übertreiben, aber von nun an sehe ich mir jede Folge im TV an. Ansonsten will ich nur noch sagen: Ab zur nächsten Buch- oder Comichandlung und holt euch diesen Manga. Es ist einfach nur G***!


-Jamma-Pi- Note: 1-

Nach oben


Detektiv Conan 4     Cover

EMA
Preis: € 5,00
T: Aoyama
Z: Aoyama

Inhalt:Jp-Meitanti Conan Vol. 4
Der kluge Conan ist mit seiner Freundin Ran und ihrem Vater in einem Kunstmuseum als sie erfahren, dass eine Ritterstatue ihr Unwesen treibt. Da Conan und Rans Vater das natürlich nicht glauben, machen sie sich darüber lustig. Nachdem sie den Raum des Himmels, die Halle der Erde und die des Meeres besucht haben, kommen sie zur Halle der Hölle. Dort ist es sehr dunkel und viele monströse Bilder hängen an der Wand. Besonders eines fällt den dreien auf; auf ihm ist ein Teufel mit einem Schwert im Herz im Hintergrund und vor ihm steht ein Ritter in seiner Rüstung. Doch plötzlich entdecken die Drei etwas schrecklich brutales!! Ein Mann hängt von einem Schwert aufgespießt an der Wand. Es ist Herr Manaka, der das Museum aufgekauft hat und daraus ein Hotel bauen wollte. Es stellt sich schnell heraus, dass der Mörder vom Teufelsbild inspiriert worden war. Wird Kogoro Mori, Rans Vater den Fall lösen? Oder vielleicht Conan? Lest selber... Im zweiten Fall sitzen mal wieder Ran, ihr Vater und Conan in einem Zug nach Kyoto. Als Conan mal kurz aufs Klo gehen will, stehen auf einmal die zwei schwarz gekleideten Typen vor ihm, die ihm das Gift eingeflösst haben, das ihn klein gemacht hat! Zum Glück erkennen sie Conan nicht und gehen weiter. Conan folgt ihnen und montiert ein Abhörgerät in der Nähe der Zwei. So erfährt er die Namen der Beiden: Gin und Wodka! Außerdem erzählen sie, dass sie eine Bombe in einem Koffer versteckt haben und bei der Explosion der ganze Zug in die Luft fliegen wird. Conan begibt sich auf die Suche nach der Person mit dem schwarzen Koffer. Nach vielen Suchaktionen findet... Moment! Wird er den Koffer finden oder wird der ganze Zug explodieren? Lest es selber nach! Im letzten Teil des vierten Bandes ist Conan in der Schule, als er plötzlich mitbekommt, wie sich einige seiner Schulfreunde streiten. Auf seine Nachfrage antworten sie ihm, das es um ein Rätsel gehe. Wer es löst, bekommt eine Actionfigur vom „Kamenraider“. Conan löst es schnell und so begeben sich alle Freunde am nächsten Tag zum Tokio-Tower. Natürlich darf er nicht alleine dahin und so begeleitet ihn Ran. Als nach einiger Zeit wieder alle zusammen sind, fällt Conans kleiner Freundin auf, dass ihre Kamenraider Actionfigur weg ist. Doch schnell stellt sich heraus, dass nur die Tüten mit einem anderen Mann vertauscht wurden. Später findet Conan in der Tüte einen Zettel mit verschiedenen Zeichen. Wird Conan diese Zeichen entziffern können? Und werden sie am Ende sogar einen Schatz finden? Wie immer: Lest es selber!

Kritik:
Wie Band 3 ist dieses Buch auch ein Superknüller!! Die Fälle sind spannend, die Figuren sind super gezeichnet und der Buchtipp vom Zeichner selbst am Ende vom Manga ist auch voll gut. Wie alle anderen Mangas, die ich schon besprochen habe, ist auch er zu empfehlen! Sehr sogar! :-)


-Jamma-Pi- Note: 1-

Nach oben


Zurück