Comix-Online.com -- Rezis -- Dino Comics

Digimon

Inhalt:

Deutsche Comics

Der ultimative Digitations-Guide
Digimon 1   Digimon 2   Digimon 3
Digimon 4   Digimon 5   Digimon 6
Digimon 7   Digimon 8   Digimon 9
Digimon 10   Digimon 11   



Der ultimative Digitations-Guide     Cover

Dino (Toei Animation)
Preis: DM 19,90
T: Akiyoshi
Z: Akiyoshi

Inhalt:
Nomen est Omen, denn hier erfährt der geneigte `Leser` alles über die ersten 54 Abenteuer des Animes. Alle Folgen, alle Kämpfe, alle Digimons, alles Zusatzinfos (wie digitieren die Digimons, was brauchen sie dazu, was sind Digiritter, Digivices, Ultralevel?) und viele Bilder! Das Nachschlagewerk für alle Fans, unentbehrlich für alle, die erst jetzt einsteigen wollen und nicht den blassesten Schimmer besitzen!

Kritik:
Man darf nicht einen Episodenguide erwarten wie man ihn von TV Highlights zu den diversen Star Trek oder Buffy-Serien kennt. Es gibt keine Inhaltsangaben der verschiedenen Folgen in denen dann auch noch die Wichtigkeit der Folge für die Staffel eingeordnet wird. Dafür ein chaotisches, wirres Layout mit verstreuten kleinen Infokästchen, keines länger als drei Sätze, grelle Farben und japanisch anmutendes Schriftengewirr. Für das Publikum und den Stoff also eine adäquate Umsetzung! Mein Fall ist es nicht, aber den Kids dürfte es gefallen! Zumindest macht niemand einen Fehler, wenn das Büchlein in Geschenkpapier bei dem Patenkind landet!

-Bat- Note: entfällt


Digimon 1     Cover

Dino (Dark Horse)
Preis: DM 3,90
Ü: Hillefeld
Z: Hdr

Inhalt:US-Digimon 1
“So fing alles an...” heißt diese Geschichte nicht zu Unrecht, denn es ist die Story, in der sieben Kids aus einem Ferienlager in eine digitale Welt versetzt werden. Dort treffen sie auf sieben Digimons (=Digitale Monster), die nett zu sein scheinen und werden prompt von einem achten, Kuwagamon, angegriffen. Scheinen sie zunächst auch verloren, gelingt es ihnen doch, sich gegen den Angreifer zur Wehr zu setzen, denn ihre Digimons entpuppen sich ebenfalls als kampffähig. Zudem digitieren die kleinen Knuffelmonster zu Wesen einer höheren Stufe, also ganz wie bei den Pokemons, nur eben digitaler!

Kritik:
Wer´s mag, wird mit diesem Comic bestens bedient! 16 Sticker, massig Infos, Hintergründe, Preisausschreiben und die Origin-Story! Auch der Preis ist absolut kindgerecht! Sollten die dinos sich hiermit wieder sanieren können? Zu wünschen wäre es ihnen!

-Bat- Note: entfällt


Digimon 2     Cover

Dino (Dark Horse)
Preis: DM 3,90
Ü: Hillefeld
Z: Kuhn

Inhalt:US-Digimon 2
Natürlich ist der Kampf gegen Kuwagamon noch nicht zu Ende, denn es steht noch eine Erkenntnis an: die Digimons können nur dann kämpfen und digitieren, wenn sie gegessen haben! Da nur Horomon/Agumon ebendieses getan hat, muss er die Freunde auch alleine retten und wird zu Greymon als auch noch der böse Shellmon auftaucht! Ansonsten tauchen ein paar seltsame Telefone auf, sodass es eigentlich noch mehr Menschen geben müsste!

Kritik:
Zusätzlich zu dem unverzichtbaren Comic gibt es dieses Mal zwei Poster, Infos, Hintergründe, Wissenswertes en Masse eben! Und schon wieder könnt ihr etwas gewinnen!

-Bat- Note: entfällt


Digimon 3     Cover

Dino (Dark Horse)
Preis: DM 3,90
Ü: Hillefeld
Z: Dobbyn

Inhalt:US-Digimon 3
Kaum sind alle Kämpfe überstanden, beschließen zwei eigentlich friedliche Monochromons, die Abenteurer als Frühstück zu verspeisen. Also müssen sie erst einmal Fersengeld geben... Sie entdecken einen verlassenen Reisebus, in dem sie campieren. Während Matt versucht, seine “Große-Bruder-Rolle” gegenüber T.K. richtig zu erkennen, kommt es zu einer ungewollten Konfrontation mit Seadramon. Also digitiert Gabumon zu Garurumon und rettet die anderen.

Kritik:
Außer der reinen Action werden jetzt immer mehr interne Konflikte und Entwicklungen aufgezeigt, die die Story wesentlich interessanter da fassbarer machen. Der Stil ist natürlich wie bei allen dieser Kindermangas sehr zeichentrickartig, die Bilder sind aber trotzdem relativ detaillreich und die Seitenaufteilung ist innovativer als manch alter Knacker bei so einem teil vermutet. Außerdem gibt es natürlich wieder jede Menge Infos, ein Gewinnspiel, zwei Megapostkarten und die erste Leserpost. Das Ding scheint eingeschlagen zu haben!

-Bat- Note: entfällt


Digimon 4     Cover

Dino (Dark Horse)
Preis: DM 3,90
Ü: Hillefeld
Z: Hill

Inhalt:US-Digimon 4
Das Wichtigste zuerst: die Beilage ist eine exklusive Battlecard Metallgreymon, die es nicht zu kaufen gibt! Wer also sein Deck verbessern will, muss einfach mal DM 3,90 ausgeben! Und wieder schwirren die schwarzen Zahnräder; dies Mal erwischt es das friedliche Meramon, das prompt ein Dorf mit Yokos und unsere Freunde angreift. Zum Glück kann Biyomon zu Birdramon digitieren...

Kritik:
Tja, Folge 4 halt. Was soll man dazu sagen; nettes Gimmick, guter redaktioneller Teil, Preisausschreiben. Wie beim Käfer: Läuft und läuft und läuft.

-Bat- Note: entfällt


Digimon 5     Cover

Dino (Dark Horse)
Preis: DM 3,90
Ü: Hillefeld
Z: Hill

Inhalt:US-Digimon 5
Die Kids und ihre Digimons erreichen eine Fabrik, deren einziger sinn zu seien scheint, dinge herzustellen und wieder auseinander zu nehmen. Bewacht wird sie jedenfalls von Andromon, einem Metall-Digimon, das ebenfalls von einem schwarzen Zahnrad gepiesackt wird. Gabumon digitiert zu Garurumon und Agumon zu Greymon, doch das langt noch nicht! Erst als auch Tentomon zu Kabuterimon digitiert, können sie Andromon von seinem Parasiten befreien. Andromon verrät ihnen zum Dank einen Ausgang aus dem Fabriklabyrinth. Außerdem fängt Izzy an, das Problem auf Computerebene zu begreifen.

Kritik:
Für den weiteren Verlauf eines der wichtigen Hefte, denn die Abenteuerer beginnen zu begreifen, um was es sich handelt und sehen, dass sie alleine keine Chance haben (Obwohl man in Japan wohl eher weniger Ton, Steine, Scherben gehört haben wird!).

-Bat- Note: entfällt


Digimon 6     Cover

Dino (Dark Horse)
Preis: DM 3,90
Ü: Hillefeld
Z: Kuhn

Inhalt:US-Digimon 6
Gleich zu Anfang gibt es eine unschöne Begegnung, denn in der Kanalisation treffen unsere Helden auf Numemon, mit Matsch werfende, stinkende Gullimonster. Trotzdem: Wenn sich nicht eines dieser Dinger in Mimi verliebt hätte, wäre das Abenteuer wohl zu Ende! Monzaemon, ein RiesenTeddybär, ist nämlich von Gut zu Böse gewechselt und zwingt die Menschen, das Schicksal von weggeworfenem Spielzeug zu erleiden. Erst Togeman mit seinem Nadelfeuer kann den spuk stoppen. Und wieder taucht ein schwarzes Zahnrad auf...

Kritik:
Die Idee, Kinder das durchleiden zu lassen, was weggeworfenem spielzeug blüht ist sehr nett. Ansonsten nichts Neues im digitalen Monster Reich. Viele Infos, ein Poster und das obligatorische Gewinnspiel runden das Heft für diese 14 Tage ab.

-Bat- Note: entfällt


Digimon 7     Cover

Dino (Dark Horse)
Preis: DM 3,90
Ü: Hillefeld
Z: Dobbyn

Inhalt:US-Digimon 7
Joe ist – wie allen bekannt – ein richtiger Stinkstiefel und Miesepeter. Da er weiß, wie sehr er die Gruppe manchmal belastet, andererseits aber ein starkes Verantwortungsgefühl besitzt, will er alleine einen hohen Berg besteigen um Überblick zu gewinnen. Gomamon will ihn natürlich nicht alleine gehen lassen und schafft es endlich auch, Joe zu überreden, ihn mitzunehmen. Unterwegs sehen sie, wie Unimon von einem Zahnrad attackiert wird. Obwohl Birdramon und Greymon ihnen zu Hilfe eilen, können sie das Zahnrad nicht entfernen. Joe versucht es selber, doch er schafft es nicht. Erst als Gomamon zu Ikkakumon digitiert, können sie das besessene Unimon befreien.

Kritik:
Auch die scheinbar Schwachen dürfen ihre Stärken entdecken. Psychologisch nicht schlecht, wenn das Ganze wahrscheinlich auch in der Action untergeht! Auf jeden Fall gibt es Schlimmeres für die Kids von heute. Nur die Sache mit dem Megahype schmeckt uns alten Knackern nicht so ganz, oder?

-Bat- Note: entfällt


Digimon 8    Cover

Dino (Dark Horse)
Preis: DM 3,90
Ü: Hillefeld
Z: Dobbyn

Inhalt:US-Digimon 8
Devimon, der Herrscher der dämonischen Unterwelt tritt endlich auf und zwingt Leomon sowie Orgemon in seine Dienste. Sein Ziel ist es, die Digiritter zu vernichten! Als die Gruppe angegriffen wird, digitieren alle Digimons und zwingen die Angreifer so in die Knie. Es gelingt ihnen sogar, Leomon kurzfristig aus der Gefolgschaft Devimons zu befreien, doch am Ende erliegt er erneut der Todeskralle. Da Devimon aber die Mächtigkeit der Digiritter erkennen muss, die nicht zuletzt aus ihren Teamwork entspringt, beschließt er, sie zu vereinzeln!

Kritik:
Jetzt, da Gegner, Ziel und Vernichtungsstrategie bekannt sind, kann es noch einmal mehr losgehen! Mal sehen, was sich die Macher haben einfallen lassen. Als Gimmick diesmal 108 Sticker sowie jede Menge Infos, Preisausschreiben usw. Die Infos sind allerdings eher Werbung für das PS-Spiel, aber eigentlich ist der ganze Digimonkrams nichts anderes als Werbung, oder?

-Bat- Note: entfällt


Digimon 9     Cover

Dino (Dark Horse)
Preis: DM 3,90
Ü: Hillefeld
Z: Hdr

Inhalt:US-Digimon 9
Nachdem die File-Insel auseinander gebrochen ist, müssen unsere Freunde sich alleine (also immer ein Jugendlicher und sein Digimon) durchschlagen. Zunächst bekommen es Tai und Agumon mit einem Frigimon zu tun. Natürlich ist dieses von einem schwarzen Zahnrad verändert und versucht prompt die Beiden zu vernichten. Mit einem Trick gelingt es aber den geschwächten Helden in letzter Sekunde, die Verbindung mit dem Zahnrad zu lösen, so dass das Frigimon wieder friedlich wird und ihnen bei der Suche nach den Verschollenen hilft. Auf einem anderen Teilstück begegnen sie Matt und Gabumon. Sie alle bekommen es mit einem Mojyamon zu tun, bei dem glücklicherweise der Trick von vorher erneut funktioniert.

Kritik:
Der Kampf gegen die schwarzen Zahnräder geht weiter und durch die Vereinzelung können noch einmal alle Einzelcharaktere ein wenig besser präsentiert werden. Ansonsten: ein Filmposter, Preisausschreiben, Leserbriefe und viele Infos.

-Bat- Note: entfällt


Digimon 10     Cover

Dino (Dark Horse)
Preis: DM 3,90
Ü: Hillefeld
Z: Kuhn

Inhalt:US-Digimon 10
Izzy und Tentomon sowie Mimi und Palmon treffen sich und versuchen, das Rätsel eines Labyrinthes zu entschlüsseln. Dabei geraten sie an Centarumon, ein Pferdeartiges Digimon, das ebenfalls von einem schwarzen Zahnrad heimgesucht wurde. Nach siegreichem Ende dieser Konfrontation ist allerdings noch nicht Schluß, denn auch Leomon möchte die Kinder vernichten... Es gelingt Mimi übrigens, das Auseinanderdriften der Inselteile umzukehren, da sie dem schwarzen Zahnrad, das sich der einen Insel bemächtigt hat, eine andere Laufrichtung geben kann.

Kritik:
Und weiter geht die Saga der digitierenden Monster, die eher wie Witzfiguren aussehen. Außerdem dabei: Aufsteller, Infos, Preisausschreiben...

-Bat- Note: entfällt


Digimon 11     Cover

Dino (Dark Horse)
Preis: DM 3,90
Ü: Hillefeld
Z: Dobbyn

Inhalt:US-Digimon 11
In dieser Folge dürfen Joe und Gomamon ihre „Privat-Begegnung“ erleben: sie treffen auf Ogremon. Immerhin können sie fliehen und treffen auf Sora und Biyomon. Alle vier werden so stark von Hunger geplagt, dass sie sich den Bakemon nicht mehr widersetzen können und gefangen genommen werden. Nur mit einem Trick gelingt es, Bananen und damit die Fähigkeit zum digitieren zu erlangen...

Kritik:
An Infos gibt es diese Mal einiges über die zweite Staffel und ein Poster. Auch das Preisausschreiben sowie neue Game-Cards gibt es natürlich wie immer.

-Bat- Note: entfällt


Nach oben


Zurück