Comix-Online.com -- Rezis -- Carlsen Comics

Vampire Miyu

Inhalt:

Deutsche Comics

Vampire Miyu #1



Vampire Miyu 1     Cover

Carlsen (Akita Publ.)
Preis: DM 12,00
T: Kakinouchi
Z: Kakinouchi

Inhalt:Jap-Vampire MIYU Vol.1
Eine Vampirgeschichte der etwas anderen Art: Miyu ist ein (für immer gleich altes) Mädchen, das nicht mehr menschlich ist, obwohl sie manchmal noch von Erinnerungen an die alte Existenz heimgesucht wird. Als Vampir schenkt sie ihren Opfern, vornehmlich gleichaltrigen Mädchen, die Unsterblichkeit. Allerdings nicht wie in den europäischen Geschichten tatsächlich, sondern in persönlichen Erinnerungen. Im Japanischen Raum ist der Vampirismus eine vererbliche Sache; der Zustand muss aber trotz des latenten Vorhandenseins nicht ausbrechen! Miyu ist aber nicht nur eine leicht tragische Figur, sie ist auch noch eine Jägerin der Shinma, ebenfalls Vampirartiger Wesen. Mit einer Shinma, nämlich mit Larva, ist sie für immer verbunden... In Band 1 gibt es die ersten sechs Geschichten.

Kritik:
Diese Serie hat nichts mit Teenieklamotten wie Dragon Ball oder Sailor Moon zu tun; es ist ernstzunehmende Unterhaltung in kleinen Abschnitten, die durchaus auch Tiefgang hat. Nebenbei ist der Manga aber auch gut gezeichnet, insbesondere die „Erinnerungen“, die schwebenden, transzendenten „unsterblichen“ Opfer sind gut gelungen. Mal sehen, wie sich der Konflikt weiter entwickelt, der sich in Miyu selbst anzudeuten beginnt: Wollen die Opfer tatsächlich Unsterblichkeit? Oder will sie nur das Blut der Opfer?


-Bat- Note: 2

Nach oben


Nach oben


Zurück