Comix-Online.com -- Rezis -- Panini Comics

Best of Marvel

Inhalt:

Deutsche Comics

Wolverine - Origin   
Die Ultimativen X-Men (1-6)   
The Amazing Spider-Man by Straczynski   


Best of Marvel 1    Cover
Wolverine: Origin
Panini (Marvel)
Preis: € 15,00
T: Jenkins
Z: Kubert

Inhalt:US-Wolverine: Origin 1 - 6
Die sechsteilige Miniserie jetzt noch einmal gesammelt als Paperback! Da bei Marvel Ebbe in der Kasse herrschte und zudem nach dem Erfolg des X-Men-Films zu befürchten stand, dass ansonsten Hollywood Marvels beste Story schreiben würde, entschloss sich Joe Quesada, die Herkunftsgeschichte des spannendsten Marvel-Helden in Auftrag zu geben: Wolverine! Herausgekommen ist eine spannende mit überraschenden Wendungen versehene Geschichte über kaputte Familien, die Früchte harter und ehrlicher Arbeit, enttäuschte Liebe und die Kraft von Freundschaft!

Kritik:
Mit Sicherheit eine sehr spannende und lohnende Geschichte. D i e Überstory, als die sie in den Begleittexten bezeichnet wird, ist es zwar nicht, sie sticht aber aus dem üblichen nächster Monat, nächster Gegner-Schema deutlich hervor. Nicht nur für Fans, sondern gerade wegen des Formats auch für Einsteiger geeignet.

-Bat- Note: 2

Best of Marvel 2    Cover
Die Ultimativen X-Men (1-6)
Panini (Marvel)
Preis: € 15,00 SC, 20,00 HC
T: Millar
Z: Kubert

Inhalt:US-Ultimate X-Men 1-6
Für alle, die damals den Start verpasst haben noch einmal die Anfänge der ultimativen X-Men, also derjenigen, die zwar in alten Pfaden trampeln aber nicht jedes bisschen Continuity mit der Muttermilch aufgesogen haben. Sprich: Eine moderne Version mit altbekannten Anklängen und neuen Möglichkeiten. In der ersten Storyline The Tomorrow People wird genau das erklärt, was denjenigen, die nach dem ersten Film in die laufenden Serien eingestiegen sind, nie klar geworden ist. Warum mögen sich Prof. Xavier und Magneto nicht. Warum gibt es überhaupt diese Schule für Mutanten? Ist Wolverine wirklich mal böse gewesen? Und: Wenn die Amerikaner keine Mutanten mochten, warum hat sich dann die Einstellung ihnen gegenüber geändert? Etwas genauer: Wer sich die amerikanische Geschichte etwas genauer ansieht, wird feststellen, dass bestimmte Macht- und Gewaltprobleme immer in extenso ausgelebt werden mussten: die Vernichtung der Indianer, der Versuch, in Vietnam doch noch zu gewinnen, die Verfolgung Andersdenkender unter McCarthy, die Rassendiskriminierung in den Südstaaten… Genau so läuft im Comic auch die Verfolgung von Mutanten; es werden Armeen von künstlichen Riesen losgejagt, deren einziges Ziel es ist, Menschen mit Mutantengenen aufzuspüren und zu vernichten. Trotzdem versucht Professor Xavier X-Men um sich zu scharen, deren Aufgabe es ist, im Verborgenen für die Verständigung zu wirken. Der Antagonist ist Magneto, der schon immer nur Hass erfahren musste. Ihm kommt es auf einen Entscheid um die Macht an und er scheut auch nicht davor zurück, Kinder als Geiseln zu benutzen. Währenddessen schleicht sich der wohl stärkste und kompletteste Mutant, Wolverine, in Magnetos Auftrag bei Professor X ein. Sein Ziel: Xavier töten!

Kritik:
So positiv dieser Ansatz, spannende Geschichten ohne den Ballast von 40 Jahren neu erzählen zu können, ist und so wertvoll das Ganze für Newbies ist, so problematisch ist es meines Erachtens, dafür zwei Zeichner zu nehmen, die zwar nicht schlecht aber auch noch lange nicht auf dem Höhepunkt ihres Könnens sind. Die X-Men sind neben Spidey sicherlich die wohl bekannteste und renommierteste Serie aus dem Haus der Ideen und wenn man diese ohne Ballast neu auflegt, sollte man denken, hätte man auch das Beste an Künstler dafür vorgesehen. Nun ja, wer es zuweilen etwas statisch mag und überhaupt auf etwas grobflächige Details steht, ist hier richtig. Ansonsten bleibt diesem Sammelband das Schlagwort Must Have, denn es ist wirklich ein absolutes Muss für alle, die in der Geschichte der X-Men nicht so bewandert sind, endlich aber mal ihre Fragen (zumindestens die dringendsten!) geklärt haben wollen. Also legt los (und vom Inhalt her lohnt sich hier das Hardcover mit linernem Umschlag natürlich erst recht!)!

-Bat- Note: 2-

Best of Marvel 3    Cover
The Amazing Spider-Man by Straczynski
Panini (Marvel)
Preis: € 15,00 SC, 21,00 HC
T: Straczynski
Z: Romita jr.

Inhalt:US-
Um es vorwegzunehmen: Man hält bei Panini scheinbar nicht allzu viel von diesem Band, denn man hat ihm zwar ein HC und ein SC-Cover geschenkt, einen Vorsatz mit angaben zu den Kreativen oder den Originalausgaben ist aber scheinbar überflüssig! Abzüge nicht nur in der B-Note sind die Folge, denn eine solche Missachtung der Künstler sollte heute nicht mehr drin sein! Ansonsten präsentiert der Sammelband den ersten Run des Babylon5-Kopfes und Autoren von Midnight Nation und Rising Stars (deutsch bei infinity) mit dem Netzkrabbler. Sicherlich nicht schlecht, was hier an Depressionen, an Kämpfen mit Morlun und an Auseinandersetzungen mit Ezekiel geschaffen wurde, aber dat Jelbe vom Ei isset nich! Und dann gibt es da noch - als Beigabe sozusagen - die Terrorausgabe zum 11. September.

Kritik:
Die Interpretation des JMS ist meines Erachtens etwas zu banal um herauszustechen. Sicherlich hat er keine schlechte Arbeit abgeliefert und auch Romita jr. hat das Zeichnen nicht plötzlich verlernt, aber es ist eben nichts Besonderes! Und deshalb verstehe ich auch nicht ganz die Begründung für die Zweitverwertung in der Best of Reihe (allerdings der Redakteur wohl auch nicht, denn sonst hätte dieser Band nicht so lieblos zusammengeschustert werden können: keine Infos, keine Cover, nix!). Und zu dem 11.9. kann ich nur sagen: verdammt pathetisch! Wenn doch einfach die Amis und ihre Zeichner gegen Gewalt aufgerufen hätten und für Menschlichkeit! Leider haben sie die schützenswerte Menschheit mal wieder auf den amerikanischen Teil davon reduziert! Und auch JMS macht da leider keine sichtbare Ausnahme!

-Bat- Note: 3


Nach oben