Comix-Online.com -- Rezis -- Panini Comics

Daredevil: Gelb

Inhalt:

Deutsche Comics

Daredevil: Gelb 1   
Daredevil: Gelb 2   
Daredevil: Gelb 3   
Marvel Knights: Daredevil   



Daredevil: Gelb 1/3    Cover
Panini (Marvel)
Preis: € 5,09
T: Loeb
Z: Sale

Inhalt:US-Daredevil Yellow 1 + 2
Nach dem Ende der zweiten Batman-Maxiserie (Dark Victory, ebenfalls bei Panini; vorher Long Halloween, EHAPA) und dem vorhergehenden Superman für alle Zeiten (Carlsen) ist jetzt erneut die Entstehungsgeschichte eines Helden dran, allerdings das erste Mal ein Marvel-Charakter: Daredevil! Zwischenzeitlich einer der erfolgreichsten Helden aus dem Marvel-Stall war seine Popularität trotz der gerade erscheinenden Miller-Episoden fast auf dem Nullpunkt angelangt, als Joe Quesada beschloss, den angestaubten Helden unter dem Marvel Knights Logo zu renovieren. Was passte da besser, als auch das Superteam Loeb/Sale ranzulassen? Here we go! Matt Murdock ist blind, allerdings nicht von Geburt an. Bei einem Unfall verlor er zwar sein augenlicht, gewann dafür aber Supersinne. Er vergöttert seinen Vater, den Boxer Battling Jack Murdock, der es trotz seines hohen Alters schafft, Weltmeister zu werden. Matt musste ihm versprechen, nicht ebenfalls Kämpfer zu werden, sondern etwas ordentliches zu lernen. Also studierte er Jura und machte mit seinem besten Freund Foggy Nelson eine Kanzlei auf. Die Karriere seines Vaters verlief jedoch nicht ganz so, wie Matt es gedacht hatte, denn fast alle Kämpfe waren abgesprochen! Nur den letzten Kampf verlor Jack entgegen der Anweisung seines Managers Sweeny nicht. Prompt wurde er getötet! Matt will natürlich seinen Vater rächen und trainiert heimlich hart, so dass er trotz seiner Behinderung in der Lage ist, die Mörder zu stellen. Da er bereits als kleiner Junge gehänselt worden war, übernimmt er den Schimpfnamen als Nomme du Guerre: Daredevil...

Kritik:
Die Story ist natürlich nicht wirklich neu, das Ambiente allerdings schon! Wieder gelingt es Tim Sale, die dreckige Stadt wunderbar darzustellen, wozu insbesondere die Farben von Hollingsworth beitragen. Auch die Idee, das Ganze als Brief an Karen abzufassen, die der Leser, der das erste Mal Kontakt zu dieser Figur hat, erst am Schluss erstmalig kennenlernt, macht das Ganze lesenswert. Anders als bei den Bat-Books geht es hier nicht um eine Story, die über mehrere Ausgaben durchgezogen wird, sondern eher im Stile eines Year One um die Entwicklung, die der „Neue Held“ nimmt. Wie immer legt Loeb dabei besonderen Wert auf die zwischenmenschlichen Beziehungen. Drei Ausgaben, die sich lohnen!

-Bat- Note: 2


Daredevil: Gelb 2/3    Cover
Panini-Marvel (Marvel)
Preis: € 5,10
T: Loeb
Z: Sale

Inhalt:US-Daredevil Yellow 3 + 4
Die ersten Klienten der neuen Kanzlei tauchen auf, allerdings nicht auf dem üblichen Weg durch die Tür, denn das Ding ist einfach zu groß für den Fensterrahmen! Genau, es sind die Fantastischen Vier, dei sich hier die Ehre geben! (Und die im Übrigen die Helden der nächsten Miniserie im Rahmen der Marvel Millennium Bände sind) Auch sonst nehmen die Entwicklungen ihren Lauf: Sowohl Foggy als auch Matt sind in Karen Page, die Sekretärin verknallt, Matt muss seine ersten Bewährungsproben als echter Superheld bestehen, der nicht nur auf Rachefeldzug, sondern tatsächlich seine Zweitidentität zum Schutz der Bevölkerung einsetzen will, Karen scheint sich in Daredevil zu verlieben (und in Matt? Oder weiß sie etwas?) und ein echter Fall taucht auf, ein Mann namens Eule!

Kritik:
Insbesondere die Verwicklungen der besten Freunde, die das gleiche Mädchen lieben (oder sich zumindest scheinbar in das gleiche Mädchen verknallt haben, um es etwas weniger pathetisch auszudrücken!) werden höchst vergnüglich geschildert! Das gemalt wirkende Artwork ist einfach vorzüglich und es bleibt kaum etwas anderes übrig, als noch einen Monat auf das Finale zu warten!

-Bat- Note: 2-


Daredevil: Gelb 3/3    Cover
Panini-Marvel (Marvel)
Preis: € 5,10
T: Loeb
Z: Sale

Inhalt:US-US-Daredevil Yellow 5 + 6
Das Cover gibt wieder den Inhalt vor: waren es auf dem ersten Band Matt und Jack Murdock und auf dem zweiten Matt und Foggy, so sind es jetzt Matt und Karen! Folgerichtig dreht sich die Geschichte um die Beziehung zwischen den beiden, denn obwohl die Eule Karen entführt hatte, und sie sogar so manipuliert hatte, dass sie sich töten wollte, gelingt es Daredevil gerade noch, sie zu retten. Ebenfalls aufgelöst wird die Rivalität der beiden Anwälte, denn die Freundschaft besiegt den Neid! Und schließlich wird sogar das alte Fitnessstudio, in dem alles begann, unter neuer Leitung und unter dem Namen von Battling Jack wieder eröffnet.

Kritik:
Alles Friede, Freude, Eierkucken? Nein, weit gefehlt, denn der Abschlussband ist der wohl actionlastigste obwohl das Romantische im Mittelpunkt steht. Natürlich bleiben unendlich viele Fragen offen, insbesondere, da es sich um einen Brief an eine Tote handelt, deren Beziehung zu dem Briefschreiber am Ende gerade erst beginnt, aber Loeb/Sale haben sich ja nur die allerersten hefte der Serie herausgegriffen, der im Original noch Unmengen gefolgt sind. Wer mehr von Daredevil lesen will, wird momentan mit Angeboten geradezu überschüttet, da die Ausgaben von Frank Miller gerade ihn der „Visionen-Reihe“ komplett erscheinen, die neue Serie gerade startet und die ersten Ausgaben der Marvel Knights-Folgen als Sammelband erscheint. Wem das noch nicht langt, kann ja zu Elektra greifen, die ihren ersten Auftritt in Daredevil hatte!

-Bat- Note: 2+


Nach oben