Comix-Online.com -- Rezis -- Panini Comics

Marvel MAX: Fury

Inhalt:

Deutsche Comics

Fury 1   
Fury 2   
Fury 3   


Marvel MAX: Fury 1    Cover
Panini (Marvel)
Preis: € 6,00 regular 7,00 Erlangen-Variant
T: Ennis
Z: Robertson

Inhalt:US-Fury 1 + 2
Als Marvel wieder einmal überlegte, was wohl noch machbar wäre, überlegten sie sich, dass es an der Zeit wäre, dem Comic-Code-Abkommen Ade zu sagen. Also beschloss man, ein eigenes Mature-Reader-Label, nämlich MAX, zu etablieren. Die neuen Reihen sollten bekannte Nebenfiguren zu neuen Ehren führen, deren Auftreten in der Marvel-Continuity durch zu viele Einschränkungen behindert würde. Als eine der ersten Serien unter diesem neuen Kopf erschien ein Produkt von gleich drei der bekanntesten neuen Kreativen, nämlich Garth Hau-Drauf Ennis, Derrick Transmetropolitan Robbertson und Jimmy Palmiotti als Inker. Dabei herausgekommen ist ein moderner Rambo mit dem (EX-)Chef von S.H.I.E.L.D. Nick Fury in einer seiner liebsten Rollen: Gib mir genügend Munition und ich löse jedes Problem... Nun ist es nicht so, dass es gar keinen Text gäbe; Ennis schafft es sogar wieder ein wenig Selbstironie einfließen zu lassen, wenn Furys Handlungen kritisiert werden. Eigentlich geht es aber nur um Krieg!

Kritik:
Von Ennis konnte man eigentlich nicht viel mehr erwarten, da sich alle seine neuen Projekte unter dem Deckmäntelchen der Gesellschaftskritik um das Ballern um jeden Preis drehen. Die Zeichnungen von Robertson und die Inks sind dagegen eindeutig wesentlich besser als der Durchschnitt. So ist wie schon bei dem Pilgrim wieder eine schwere Wahl bei der Note zu treffen, denn die Story ist belangloser Action-Schrott wie ihn das Kino und noch mehr der Video-Markt zu Tausenden produzieren. Die Zeichnungen dagegen sind gut. Es gibt im Übrigen eine Erlangen Sonderedition, die bereits auf dem Cover an die entscheidenden Instinkte appelliert! Entscheidet selbst...

-Bat- Note: ***

Marvel MAX: Fury 2    Cover
Panini (Marvel)
Preis: € 6,00
T: Ennis
Z: Robertson

Inhalt:US-Fury 3 + 4
Neben dem üblichen Geballere drängt sich bei der zweiten Ausgabe tatsächlich der Verdacht auf, dass Ennis unter dem Deckmäntelchen des Machogehabes doch noch so etwas wie eine politische Aussage verbergen wollte. Auf jeden Fall dreht sich diese Doppelfolge um die Frage, was für die Eingeborenen des kleinen Inselstaates, den sich Colonel Gagarin als Spielplatz seiner Privatfehde mit Nick Fury ausgesucht hat, besser wäre: der Tod von ein paar Unschuldigen, die leider im Weg stehen, wenn die Eliteeinheit jenseits von Recht und Gesetz aber effektiv eingreift oder der Tod von Tausenden, wenn die USA „rechtmäßig“ das Land bombardieren und aus Hochzeitsgesellschaften Terrornester werden... Dazu geht es dann natürlich auch noch um die Frage, wie bürokratisch und wie verfilzt eine Militärtruppe sein darf, um den alten Helden noch zu passen...

Kritik:
O.K., es geht nicht nur ums Geballere, diese Kritik nehme ich insoweit zurück! Trotzdem bleibt die Miniserie sehr brutal auch ohne konkreten Anlass, aber das ist heute nun mal so... Für Ennis-Fans sicherlich ein Muss, für die Fans harter Action lohnt sich zumindest das Reinschauen, für Liebhaber bitterböser unkorrekter Witze ebenso!

-Bat- Note: ***

Marvel MAX: Fury 3    Cover
Panini (Marvel)
Preis: € 6,00
T: Ennis
Z: Robertson

Inhalt:US-Fury 5 + 6
Zuende! Zwar hat es Fury nicht geschafft, den Einsatz der US-Streitkräfte zu verhindern, die Insel ist aber auch nicht völlig dem Erdboden gleich gemacht... Inmitten all der Toten Kampfgefährten, Zivilisten und Gegner muss sich Nick Fury einer entscheidenden Frage stellen: Wenn Gagarin nicht angefangen hätte, hätte er s dann selbst getan?

Kritik:
Wie bei allen Anti-Kriegs-Epen stellt sich die Frage, wie fasziniert die angeblichen Antis eigentlich von Gewalt und Unfairness sein müssen, um sich so etwas ausdenken zu können. Sicher ist schon klar, dass in den sechs (US-)Heften eine ganze Menge an Kritik die Außenpolitik der USA (und der von ihnen beherrschten UN) zu finden ist. Klar ist auch, dass diese Ausformung des Machismo als nicht tragfähig gebrandmarkt wird. Aber Spaß hat es Euch schon gemacht, die Einzelheiten auszudenken und zu Papier zu bringen, gelle?

-Bat- Note: ***


Nach oben