Comix-Online.com -- Rezis -- Panini Comics

Wolverine - Origin

Inhalt:

Deutsche Comics

Wolverine - Origin 1   
Wolverine - Origin 2   
Wolverine - Origin 3   
Wolverine - Origin 4   
Wolverine - Origin 5   
Wolverine - Origin 6   


Wolverine - Origin 1    Cover
Panini (Marvel)
Preis: € 3,10
T: Jenkins
Z: Kubert

Inhalt:US-Wolverine: Origin 1
Wenn man die (Marvel-)Fans gefragt hätte, welches die am schmerzlichsten vermisste Story wäre, hätte dieser Titel wohl reelle Chancen gehabt, gewählt zu werden. Jahrelang sprach gegen die Realisierung des Projektes, dass man zuviel Geheimnisse hätte lüften müssen und der Charakter darunter eventuell gelitten hätte. Nun begab es sich aber zu der Zeit, dass Hollywood angekündigt hatte, einen Film mit/über Wolverine zu drehen. Von da an war es nur noch ein Wettlauf mit der Zeit, aber keine Frage mehr des OB. So verdanken wir also einem noch gar nicht realisierten Film eine der vielleicht spannendsten Marvel-Geschichten seit langem... James Howlett ist ein kränkelnder Junge mit einer scheinbar sehr kranken Mutter, die ihr Leben in einem verdunkelten Zimmer verbringt. Um sein Leben etwas zu erfreuen, wird die kleine Rose auf das Anwesen geholt. Ebenfalls dort wohnt Dog , dessen trunksüchtiger und prügelnder Vater dort arbeitet. Die drei spielen öfter zusammen, obwohl der Großvater Howlett dieses nicht gerne sieht. Sein Sohn, der aktuelle Gutsherr ist allerdings ein wenig weicher als sein Alter...

Kritik:
Das Format des Prestigeheftes kennt man ja mittlerweile. Teuer, aber wohl die einzige Möglichkeit trotz relativ geringer Auflage eine Veröffentlichung zu ermöglichen. Inhaltlich fängt die sechsteilige Saga sehr spannend an, da alle Register des Schauerromans gezogen werden. Erfreulich, dass Quesada Andy Kubert für das Projekt gewinnen konnte, dessen detailreiche Zeichnungen perfekt zu der Stimmung passen (wie auch die Kolorierung durch Isanove!)

-Bat- Note: 2

Wolverine - Origin 2    Cover
Panini (Marvel)
Preis: € 3,10
T: Jenkins
Z: Kubert

Inhalt:US-Wolverine: Origin 2
Der zweite Teil bringt etwas Bewegung in das beschauliche Gut der Howletts, denn der Vater des kleinen Dog dringt in das Schlafzimmer der Mutter ein. Dort kommt es zum Showdown, der einerseits den Ehebruch der Frau offenbart, andererseits den Tod einiger Akteure durch plötzlich aus den Fingerknöcheln tretende Klauen bringt...

Kritik:
Eine wirklich rasante Entwicklung des Inhalts, die auch grafisch gut umgesetzt worden ist. Auch für Nicht-Wolverine-Fans, ja sogar für Nicht-Marvel-Leser durchaus geeignet!

-Bat- Note: 2

Wolverine - Origin 3    Cover
Panini (Marvel)
Preis: € 3,10
T: Jenkins
Z: Kubert

Inhalt:US-Wolverine: Origin 3
James Howlett hat Dogs Vater mit seinen Krallen getötet und flieht zusammen mit Rose nach Kanada. Außer den beiden ist von den Personen des ersten Teils nur noch der Großvater am leben, der ihnen dringend zur Flucht rät und sie finanziell unterstützt. Nun kann das Leben des Gejagten und missverstandenen Mutanten beginnen, der seinen Namen von Howlett in Logan ändert...

Kritik:
Eine Saga, die eher an Jack London oder ähnliche Autoren des letzten Jahrhunderts denn an moderne Marvelstories erinnert. Wenn der Film diesem Plot folgen sollte wird daraus wohl eine special effects lastige Indiana Jones Kopie werden, aber der Comic ist wirklich empfehlenswert!

-Bat- Note: 2

Wolverine - Origin 4    Cover
Panini (Marvel)
Preis: € 3,10
T: Jenkins
Z: Kubert

Inhalt:US-Wolverine: Origin 4
Logan muss die simpelsten aber schwersten Arbeiten im Camp erledigen und wird von einem bulligen Rüpel zum Narren gehalten. Noch kann er sich beherrschen (wohl auch, weil er seine Kräfte noch nicht so im Griff hat, dass er problemlos gewinnen könnte...) und noch steht er unter dem Schutz des Lagerchefs. Im Laufe der Zeit entwickelt er sich aber zu einem passablen Jäger, so dass Rose und er wenigstens zu essen haben. Auf einer solchen Jagd kommt es aber zu einer ungewollten Begegnung mit einem ganz besonderen Tier: einem Wolf...

Kritik:
Andy Kuberts Stil erinnert eher an Image a la Aria/Angela-Crossover denn an Marvel, aber das ist kein Nachteil! Die Story hat ihren ersten Höhepunkt im zweiten Heft verdaut und nähert sich jetzt dem nächsten, der im Cliffhanger schon angedeutet ist. Gute Dramaturgie mit guten Zeichnungen, was will man mehr?

-Bat- Note: 2+

Wolverine - Origin 5    Cover
Panini (Marvel)
Preis: € 3,10
T: Jenkins
Z: Kubert

Inhalt:US-Wolverine: Origin 5
Logan wird älter und stärker. Im Camp ist er der beste Arbeiter und selbst der Koch muss feststellen, dass er ihn nicht mehr schikanieren kann. Smitty, der Chef des Lagers, hält allerdings nicht nur auf Logan große Stücke und vertraut ihm als neuem Sprengmeister, er hat auch auf Rose ein Auge geworfen… Findet Logan Kraft, Vertrauen und Verständnis wirklich nur auf der Jagd?

Kritik:
Die Serie entwickelt sich langsam zu dem Event, als das sie auch angekündigt war. Inhaltlich werden viele der Entwicklungslinien, die der Fan erwartet, angerissen und Schwachstellen des späteren Agenten und X-Man erklärt. Jenkins schafft es aber, die Klippe des Banalen zu umschiffen. Auch künstlerisch haben sich die Verantwortlichen getraut, ein Experiment einzugehen, denn Kuberts Zeichnungen werden nicht getuscht, sondern gleich koloriert. Dabei entsteht der beabsichtige Eindruck der Malerei, der die Einmaligkeit dieser Story unterstreicht.

-Bat- Note: 2

Wolverine - Origin 6    Cover
Panini (Marvel)
Preis: € 3,25
T: Jenkins
Z: Kubert

Inhalt:US-Wolverine: Origin 6Wolverine: Origin VI von VI
Nun also ist sie zu Ende, die Mega-Super-Duper-Serie. Soviel wie angekündigt und versprochen hat sich nicht getan, denn die letzte Folge ist eine Enttäuschung! Was so viel versprechend anfing, endet in einem Kampf, der aus Großmut verloren wird, dem plötzlich Auftauchenden, mit dem niemand gerechnet hat und einem tragischen Ende, dem entweder der Held oder die Heldin zum Opfer fallen. Da hier klar ist, dass der titelgebende Held nicht vor dem Erlangen seiner Berühmtheit sterben kann, ist klar, wer stirbt, oder?

Kritik:
Schade eigentlich, denn die Ansätze waren da um aus dieser Mini-Serie ein richtig gutes Teil zu machen. Aber, um etwas klar zu stellen: Origin ist nicht nur für die X- und Wolverine-Fans lesbar oder empfehlenswert! Die sechs Teile erzählen in sehr ansprechenden Bildern eine Story, die spannend, ansprechend und logisch konsistent ist! Und das ist allemal mehr als in vielen der monatlichen Heftchen! Nur der versprochene Overkill, er ist ausgeblieben. Allerdings bleibt immer noch die Möglichkeit, nur die ersten fünf Teile zu kaufen und sich vorzustellen, es ginge in der Güte weiter! Vorschlag akzeptiert?

-Bat- Note: 3+


Nach oben