Simsolo/Bézian – Doktor Radar 1

Mörder der Wissenschaftler

Story: Noël Simsolo
Zeichnungen: 
Bézian
Originaltitel: 
Docteur Radar: Tueur de Savants

Blattgold Verlag – ZACK Edition

Hardcover | 64 Seiten | Farbe | 22,00 €

ISBN: 978-3-94998-718-2

Cover Doktor Radar 1 Vorzugsausgabe
Cover der VZA

Von Zeit zu Zeit passieren außergewöhnliche Dinge in einem eher bekannten Setting. In den Anfangstagen des ZACK tauchte auf den ansonsten eher action-lastigen Seiten plötzlich der Kapitän ohne Schiff auf, der mit seinen ganz anderen Erzählmethoden das Lesepublikum völlig überforderte. Auch Johnny Focus ist dafür ein gutes Beispiel. Doktor Radar ist eine rasante Erzählung, die ebenfalls herausfordernd ist. Comix-online möchte dazu auffordern, diese Einladung anzunehmen!

Ein Krimi Noir …

Der klassische Krimi Noir ist etwas aus der Mode gekommen. Heute muss alles mit viel Piff und Puff daherkommen, mit technischen Spielereien vollgestopft sein und Held*innen haben, die eine Einzelkämpfer*innenausbildung mitbringen. Dadurch werden die Geschichten von ihrem Setting her aber mehr oder weniger austauschbar. Die dreibändige Geschichte Doktor Radar von Noël Simsolo orientiert sich eher an der Vergangenheit und nicht am Netflix-Format.

Sie spielt im Paris des Jahres 1920. Der Krieg ist vorbei, aber keinesfalls vergessen. Trotzdem gibt es bereits wieder wissenschaftliche Diskurse, die sich nicht um das reine Überleben und die Verbesserung der Lebensgrundlagen drehen. Eine dieser Strömungen ist die Frage der Eroberung des Weltraums. Jules Verne hatte diese bereits literarische vollzogen, die technischen Grundlagen waren aber noch nicht definiert. Dieses Thema scheint aber auch die einzige Verbindung zwischen ermordeten Wissenschaftler zu sein.

Cover Doktor Radar 1

Simsolo entwirft den klassischen Dualismus zwischen unfähiger Polizei und cleveren Privatermittler, der einerseits für Spannung sorgt, andererseits aber auch den humoristischen Anteil liefern kann. Felix Straub, ein reicher Privatier mit einer erfolgreichen Ermittlungsbilanz setzt sich auf die Spuren des Verbrechers, der der Morde verdächtigt wird: Doktor Radar! Natürlich ist dieser aber ein Meister der Verkleidung und Täuschung und kann seine Verfolger ein ums andere Mal narren.

… in knallbunten Farben

Während die Geschichte zwar etwas nostalgisch ist, sich aber im Rahmen des Erwartbaren abspielt, ist die grafische Umsetzung von Frédéric Bézian außergewöhnlich! Sein Strich ist nervös und wird von Schraffuren und Schwarz-Flächen bestimmt. Während wir aus dem ZACK eher runde Formen gewohnt sind, ist hier alles eckig und schroff. Manche mögen das als zu verstörend empfinden, aber es ermöglicht dadurch eine der Zeit und dem Stil angemessene Umsetzung. Nicht das Schöne steht im Vordergrund, die Gefahr und die Herausforderung ist es, die es zu meistern gilt.

Die markanten schwarz-weißen Zeichnungen werden mit knallbunten Hintergründen versehen, die ihrerseits eine gute Indikation der Handlung ergeben. Die meisten Panel bekommen nur eine einzige Farbe, teilweise spendiert der Künstler aber auch noch farbige Effekte für Details. Für mich ein grandioses Artwork, das in sich selbst bereits für sich spricht, im Zusammenhang mit der Story aber noch mehr wirken kann.

Ein Must-Have

Im Bereich des Comics ist es wie überall in der Kunst. Man mag Sachen oder aber eben nicht. Je weiter man von dem Mainstream weg geht, desto größer wird die Schere zwischen Anerkennung und Ablehnung. Simsolo, vor allem aber Bézian haben hier ein Werk geschaffen, das den Widerspruch hervorrufen wird. Hier geht es jedoch nicht um Kunst um der Kunst Willen, sondern darum, dass die gewählte Form perfekt zu der Story und ihrer Stimmung passt!

Druck Doktor Radar 1 Vorzugsausgabe

Das Magische, die Täuschung und auch die Gefahr finden ihren Widerhall in den nervösen Strichen, die erst in ihrer Gesamtheit ein Bild ergeben. Für mich ein Kandidat für die Jahresbestenliste, auch wenn es noch recht früh im Jahr ist. Neben der regulären Ausgabe ist auch eine limitierte Vorzugsausgabe mit Variantcover und signiertem Druck erhältlich.

Dazu passen The Beat Movement („Keep On Keepin‘ On“) und ein Augustiner Dunkel.

© der Abbildungen Editions Glénat by Noël Simsolo & Frédéric Bézian 2014 / 2023 Blattgold GmbH, Bad Dürkheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!