Cixin Liu, Bec/Raffaele – Die Wandernde Erde

Teil 1 der Cixin Liu Graphic Novel Collection

Autor: Cixin Liu, Christophe Bec

Zeichner: Stefano Raffaele

Splitter Verlag

Hardcover | 128 Seiten | Farbe | 25,00 €

ISBN: 978-3- 96792-067-3

Cover Cixin Liu, Bec/Raffaele - Die Wandernde Erde

Cixin Liu ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Science-Fiction Autoren der Gegenwart, das beweisen unter anderem seine Auszeichnungen: neunfacher Galaxy-Award, Hugo, Kurd-Laßwitz-Preis, Locus und andere! Die meisten seiner Werke sind auf Deutsch allerdings bisher nicht verfügbar und so ist es gerade für die deutschen Leser*innen ein Glücksfall, dass sich internationale Künstler*innen zu dem Projekt der Cixin Liu Graphic Novel Collection zusammengeschlossen haben um 15 seiner Kurzgeschichten als Comic umzusetzen.

Die Sonne, dein Feind

Die Wandernde Erde ist sowohl eine Geschichte über die Menschheit und ihre Reaktionsfähigkeit und -willigkeit auf äußere Krisen als auch eine Technik-bezogene Story. Wissenschaftler*innen der Erde haben vorhergesagt, dass sich die Sonne innerhalb von 400 Jahren zu einem Roten Riesen verändern und bei dieser Wandlung sämtliche inneren Planeten vernichten wird. Die Menschheit hat also nur eine begrenzte Zeit, einen Ausweg zu finden und auch zu beschreiten!

Cixin Liu 01 page 3

Nach längeren Querelen hat man sich entschieden, riesige Fusionstriebwerke auf der Nordhalbkugel der Erde zu installieren, die Erdrotation zu stoppen und schließlich den gesamten Planeten Richtung Proxima Centauri in Bewegung zu bringen.

Liu und Bec schaffen es, einerseits den technologischen Background zu vermitteln, der notwendig ist, um die Probleme und Herausforderungen zu verstehen, andererseits aber auch, die Ängste der Menschen darzustellen. Grundsätzlich sind Menschen eher nicht geeignet in so langen Zeiträumen zu denken und sich Zielen zu unterwerfen, die in einigen Generationen Vorteile bringen mögen, jetzt aber zu Einschränkungen führen. Wer diese Einschätzung nicht teilt, gehe doch bitte mal in einer beliebigen Stadt auf den Markt und zähle diejenigen, die keine Maske tragen, keinen Abstand halten und nicht in der Lage sind, ihr Ego für 1 Millisekunde hintenan zu stellen.

Cixin Liu 01 page 4

Wieviel schwieriger es sein könnte, wenn die Zeit zwischen Start und Erfolg 100 Generationen beträgt, ist eines der Themen dieser Novel! Trotzdem ist der Band aber sehr lesbare, spannende Science-Fiction mit vielen, gerade auch persönlichen Handlungsebenen! Und: Für die paar wirklich notwendigen technischen Hintergründe gibt es eine Seite mit sehr knappen, aber ausreichenden Erläuterungen.

Unendliche Weiten, unvorstellbare Kräfte und unfassbare Temperaturen

Das Weltall ist schwierig darzustellen. Immerhin schaffen es Techniker schon, an Gerätschaften auf dem Mars ein drahtloses Update auszuspielen. Schon das dürfte allerdings außerhalb der Vorstellungskraft der Meisten unter uns liegen. Wie will man sich Entfernungen vorstellen, für die das Licht mehrere Jahre braucht, wie Temperaturen im dreistelligen Minusbereich?

Cixin Liu 01 page 5

Stefano Raffaele schafft es in seinen Zeichnungen, zu mindestens in Zusammenhang mit dem Text der Erzählung die unbekannten Dimensionen bekannter Maßeinheiten darzustellen. Meistens aber verweilt er auf dem Gewohnten, den Gesichtern und Körpern von Menschen und stellt die Reaktion auf Neues, das Festhalten am Bekannten und die verschiedenen Verarbeitungsreaktionen dar. Wie immer bei guter Science-Fiction haben wir es daher mit einer Melange aus menschlichen Regungen und technischen Gegebenheiten zu tun!

Man merkt allerdings auch, dass Raffaele sich in seinem Stil dem Setting etwas angepasst hat. Nicht nur sind die handelnden Personen logischerweise asiatisch, auch bei den restlichen Zeichnungen lässt sich der Zeichner von Mangas inspirieren. Dankenswerter Weise hat Splitter die beiden riesigen ausklappbaren Tafeln gut umgesetzt. Der Band hat eh schon das Splitter-typische Überformat; das vierfache davon erfordert schon ein wenig Platz, bietet dafür aber echten Genuss!

Ein gelungener Start

Cixin Liu 01 page 8

Die Wandernde Erde zählt zu den beliebtesten Geschichten des chinesischen Autors und gibt dadurch natürlich einen gewissen Startschub für die lange Reise der Collection. Gerade mit der hervorragenden Ausstattung (Hardcover, Papier, Klappseiten, Farbe) lockt die Reihe hoffentlich genügend Leser*innen an, um die Reise durchführen zu können! Verdient wäre es. Für mich auch wegen der Abgeschlossenheit der Episoden ein Highlight in dem Meer von mehrteiligen Epen und Universen und fast schon ein Must-Have zum Hineinschnuppern!

Dazu passen ein chinesisches Reis-Bier und „Ich seh die Schiffe den Fluss hinunterfahren“ von Abwärts.

© der Abbildungen 2020 FT CULTURE (BEIJING) CO. LTD, 2021 Splitter Verlag GmbH & Co KG, Bielefeld